Vanille aus Tahiti (vanilla tahitensis)

15.85 CHF63.35 CHF

Im Gegensatz zu Planifolia-Vanille, die in vielen Ländern der Welt zu finden ist, wird Tahitensis hauptsächlich in Französisch-Polynesien angebaut, wo sie ihren Ursprung hat. Heute ist seine Jahresproduktion sehr selten: Sie macht nur 0,3 % der Weltproduktion aus!

Vanilla tahitensis oder Tahiti-Vanille ist das Ergebnis der Kreuzung zweier Arten. Zwischen 1848 und 1850 wurden in Polynesien aromatische Vanille und Duftvanille eingeführt.
Polynesische Vanille ist drei- bis viermal dicker als Bourbon-Planifolia-Vanille. Seine Besonderheit ist, dass es indehiszent ist, dh es spaltet sich nicht an seinen Reben. Dies ermöglicht es ihm, die ganze Kraft seiner Aromen zu bewahren. Sie wird drei Monate nach der Vanille planifolia geerntet. Von den großen Konditoren sehr geschätzt, die sie für die außergewöhnliche Vanille halten, bereichert sie die Desserts der größten Tische der Welt.

Vanille aus Tahiti passt gut zu jedem Rezept, das Sie sich vorstellen können. Seine Aromen sind so intensiv, dass sie sich bei den einfachsten Anwendungen offenbaren! Bevorzugen Sie eine Basis aus Milch oder Sahne, um den Aufguss der Schoten zu ermöglichen.
Um die Vanilleschote zu ziehen, teilen Sie sie in zwei Hälften, kratzen Sie das Innere mit einem Messer aus und geben Sie dann das Ganze (Schote + Samen) in die Milch oder Sahne. Zum Kochen bringen und dann abseihen, um die Schotenstücke zu entfernen.

Auswahl zurücksetzen
SKU EBE18 Category

Zutaten : * Vanille aus Tahiti ( vanilla tahitensis )

Herkunft: Tahiti (Polynesien)

Qualität: Konventionell

Verpackung: Glasröhrchen / Frischebeutel

Lagerung: An einem kühlen und trockenen Ort aufbewahren, fern von Wärmequellen und Licht

Allergene: Nein

Vanille wirkt gegen Müdigkeit und Schlaflosigkeit, da sie von Natur aus ein Anti-Stress-Mittel ist. Für seinen beruhigenden und entspannenden Duft, aber auch für seine krampflösenden Eigenschaften.

Die auf dieser Website enthaltenen Informationen haben niemals einen medizinischen / verschreibungspflichtigen Wert, da sie nur zu Informations- und Informationszwecken eingegeben werden und daher den Rat Ihres Arztes nicht ersetzen können.